Miledu - Projekt "Obst dörren"

 

Mit der Initiative "Miledu" möchte ich dabei helfen, Menschen zu befähigen ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen, Träume zu verwirklichen und vor allem natürlich sich selbst ernähren zu können.

Dafür braucht es Jobs, mehr Jobs, genaugenommen viel mehr Jobs und vor allem besser bezahlte Jobs.

 

In Agomé-Yoh und umzu gibt es massenhaft Früchte: Mangos, Ananas, Bananen, Papaya, Orangen. Vor allem Mangos wachsen an Bäumen, die an öffentlichen Straßen stehen. In der Zeit der Reife liegen die Früchte manchmal zuhauf einfach auf dem Boden wie hier mancherorts die Äpfel. Obst wird bislang nur frisch verwertet. Daher sind wir auf die Idee gekommen es mal mit dem Trocknen zu versuchen. Es ist heiß dort, aber auch sehr feucht. Das heißt man kann die Früchte nicht einfach zum Trocknen auslegen. Bevor sie auch nur ansatzweise trocken wären, wären sie schon vergammelt und von Tierchen befallen.

 

Also braucht es einen Dörrautomaten. Mit dem auf dem Bild wollen wir bzw. Facil und andere vor Ort beginnen. Wenn das ein befriedigendes Ergebnis bringt, könnten sie daraus tatsächlich ein Projekt machen. Es bräuchte einen Raum, wo hygienisch gearbeitet werden kann, möglichst eine SolarInselanlage, Verpackungsmaterial etc. Sie könnten erstmal vor Ort verkaufen, später in größeren Mengen und über den Ort hinaus. Da sehen wir sehr viel Potenzial. Und Jobs!!!

 

Auch hierfür suchen wir Spendierende :D Unter dem Stichwort "Dörrautomat" kann auf das Konto, was auf der Seite Miledu -mein Herzensprojekt angegeben ist, gespendet werden. Der Automat kostet bei Amazon  aktuell 239€ für den Automaten und 100€ Verschiffungskosten.

 

 

 

P.S.: Kennt jemand zufällig Fairafric? Das ist ein Unternehmen, das Schokolade komplett in Ghana  herstellt. Vom Rohstoff Kakao bis zur fertigen Tafel. Das gab es bislang nicht und das hat zur Folge, dass vom Gewinn nur ein Bruchteil tatsächlich dort bleibt, wo der Rohstoff herkommt. Was ein Jammer oder besser gesagt ein Skandal ist. Das Stischwort ist Wertschöpfung. Fairafric hat Jobs geschaffen und die Menge an Geld, die im Land bleibt verzehnfacht. Das ist genial. Hier kann man einen Film dazu ansehen: